Header

P1040378

In den Norden zur Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommern fuhren wir in diesem Jahr und besuchten die Schlossfestspiele in Schwerin. Doch zuvor wollten wir etwas über die Stadt mit interessanter Architektur erfahren und ließen uns über die historische Entwicklung der Stadt und des Domes von einem kundigen Stadtführer berichten. In der am Markt gelegenen Kaffeerösterei wurde danach natürlich erst mal eine Kaffeepause eingelegt. Um 21.00 Uhr begann die Premiere von Verdis Oper “Nabucco”. Ein großartiger Bühnenaufbau vor einer herrlichen Kulisse und hervorragende Künstler verzauberten uns und die rund 1.800 Besucher. Passend zur Handlung prasselte zwischendurch ein Regenguss auf die „Ungläubigen“ hernieder, was uns allerdings nur wenig ausmachte, denn wir waren darauf vorbereitet. Der Abschluss des Tages oder besser der Beginn des neuen Tages wurde auf der Dachterrasse des Hotels mit herrlichem Blick auf das Schloss begangen. Mit einer Fahrt mit der weißen Flotte auf dem Schweriner See, der drittgrößte Deutschlands, begann der nächste Tag. Anschließend wurden wir vom „Petermännchen“ persönlich durch das Schloss der Residenzstadt geführt. Das Schloss mit seinen 365 Türmchen ist ein Kronjuwel und die Wohn- und Prunkräume sind reich ausgestattet. Die mit filigranen Fenstern ausgestattete Orangerie dient heute als Restaurant und bietet einen wunderschönen Blick auf den Schweriner See. Die beiden Tage in Schwerin reichten aber nicht aus, um die Stadt kennenzulernen, so dass wir vielleicht noch einmal wiederkehren werden.

Weitere Impressionen finden Sie in unserer Galerie.

IMG_2681 - Kopie

Am 2. Juni 2014 wurde im Mehrgenerationenhaus in Wolfen wieder mit viel Spaß gekocht. Wie mann auch auf den Bildern in unserer Galerie erkennen kann gab es eine leckere selbstgemachte Pizza.  mmm…

Menü Sommerfrische

Kräuter-Smoothie
Möhren-Apfel Salat

Pizza kunterbunt
selbst gestaltet

Frische Erdbeeren mit Joghurt

Getränke: Kräutertee, Apfelsaft